Startseite »Aktuell »Beiträge

Kommenden Sonntag den 3. März stehen ab 15:30 Uhr neun Rennen und die Chapmionatsehrungen am Programm.  Als fünftes Rennen wird das traditionelle März-Handikap ausgetragen. In dem Bänderstartbewerb sind Sedus und JS Lexus aus dem zweiten Band mit 20 Meter Zulage sowie Terra Metro aus dem dritten Band mit 40 Meter Zulage die Favoriten. Als einziger Vertreter aus dem ersten Band versucht Nobacardii sein Glück von vorne.

Die höchste Klasse mit einer Startsumme bis 48.000 Euro ist im dritten Rennen, dem Rennen des Österreichischen Fußball-Bundes am Start. Wer hier den Sieger mit einem Mindesteinsatz von 5,- EUR errät und sein Wett-Ticket bis zum Start des 6. Rennens einlöst, hat die Chance, zwei Karten für das UEFA Euro 2020 Qualifikationsspiel Österreich gegen Polen am 21.3.2019 - im Ernst Happel Stadion - zu gewinnen. Die Gewinn-Los-Nummern werden vor dem 7. Rennen in der Tribüne via Aushang bzw. durch Lautsprecherdurchsagen mitgeteilt. Insgesamt gibt es 4 mal 2 Karten zu gewinnen. In diesem spannenden Bewerb treffen die frischen Sieger Santiago Diamond und Jagaro Mo aufeinander. Auch die Hunyady-Starterin Sherie ist wieder mit von der Partie, ebenso wie Evita Viking.  

In der Super-6-Wette, die in den Rennen 2 bis 7 ausgespielt wird, gibt es eine Auszahlungsgarantie von 3.500 Euro. Dazu lockt ein Viererwette-Jackpot in Höhe von 1.484,50 Euro im 7. Rennen.

In das Programm eingebettet sind auch die Ehrungen:

  • 15:40 Uhr: Ehrung der bestplatzierten Amateure 2018 im Publikumsbereich
  • 16:00 Uhr: Ehrung der bestplatzierten Berufsfahrer, Trainer, Trabreiter, Lehrlinge und Minitraber 2018 im Publikumsbereich
  • 19:10 Uhr: Ehrung des Traber des Jahres 2018, „Raphael Venus“, vor dem Richterturm.
  • Anschließend: Ehrung des Pressetippspiel-Siegers 2018 vor dem Richterturm.

Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier oder in der Krieau-App.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten.


Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:30

Publicity (2) zeigte in der Vorwoche einen sehr starken Probelauf und sollte fehlerfrei gute Chancen auf den ersten Lebenssieg haben. Gonna Fly Now (8) gefiel nach längerer Verletzungspause ebenfalls in ihrem Probelauf und ist ebenso eine Siegkandidatin. Hot Hulk (5) war nach sehr guter Qualifikation beim Lebensdebüt gleich am Start fehlerhaft, ist glattgehend aber unter den ersten Drei zu erwarten. Saved by Andrea (3) wurde im Probelauf noch nicht alles abverlangt womit er gleich beim Österreich-Debüt gut abschneiden sollte. Costa Rica (4) läuft sehr treu und ist stets um Platzgelder bemüht sodass sie abermals eine Prämie mit in den Stall nehmen sollte. Quick Nik (1) muss auch bei glattem Gang deutlich mehr zeigen als beim Anstart in der Vorwoche. Incadance (6) ist schnell aber mehr als heikel und muss erst glatt um den Kurs kommen. Summa Cum Laude (7) ist ein komplizierter Patron mit Laufvermögen, wird nach der Pause aber dieses Rennen mit Sicherheit noch benötigen.

Publicity (2) – Gonna Fly Now (8) – Hot Hulk (5)

Einschätzung: 2-8-5-3-4-1-6-7


2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:42

American Dream (5)
kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf, ist fehlerfrei aber wohl das zu schlagende Pferd. Credit Venus (6) kommt aus sehr starker Garnitur und sollte trotz des nicht überragenden Formenbildes eine gute Rolle spielen und unter den ersten Drei landen. Dream Gill (1) ist mit ihrem starken Antritt und der optimalen Startnummer trotz der stärkeren Konkurrenz eine heiße Top-3 Anwärterin. Honey’s Boy (2) trifft es in dieser Prüfung schwer an als bei seinen Siegen, ist bei fehlerfreier Vorstellung jedoch ebenso ein Kandidat für ein besseres Geld. Algier B (8) kommt aus stärkerer Gesellschaft, wird auf Grund der zweiten Reihe aber wohl eher nur um ein Platzgeld eingreifen können. Flower Venus (3) hatte zuletzt immer wieder Probleme mit der Gangart, kann vom läuferischen her aber durchaus überraschen. Replay J (4) konnte bei den letzten zwei Auftritten nicht überzeugen und hat es selbst bei fehlerfreier Absolvierung des Kurses nicht leicht. Hickory Scott (7) geht mit schlechter Ausgangslage ins Rennen und muss auf ideale Bedingungen hoffen.

American Dream (5) – Credit Venus (6) – Dream Gill (1)

Einschätzung: 5-6-1-2-8-3-4-7


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:17

Jagaro Mo (9)
konnte gegen ähnliche Gegnerschaft zuletzt sicher gewinnen und ist daher abermals erster Sieganwärter. Santiago Diamond (6) läuft in bestechender Form und sollte daher auch in dieser Prüfung wieder eine entscheidende Rolle spielen. Evita Viking (10) zeigt sich stets sehr weit vorne und sollte trotz der zweiten Reihe einen Top-3 Platz erobern können. Sherie (8) muss sich von besserer Seite zeigen als zuletzt um ein besseres Geld mitnehmen zu können. Bara Diary (3) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf und kann ihren guten Antritt und eine mögliche Innenlage nutzen um wie bei den letzten Starts im Bereich eines Platzgeldes mitzumischen. Fast Moi (1) machte beim Start nach Pause bereits beim Anfahren einen Fehler womit die letzte Leistung nicht zu stark berücksichtigt werden sollte, glattlaufend sollte er mit der optimalen Startnummer um eine bessere Prämie mitkämpfen können. Guliano Bo (5) hat auf Idealdistanz keine passenden Bedingungen vorgefunden, kann bei diesmal zügigerer Fahrt aber wieder besser entsprechen. Shainox (7) zeigt sich stark in Form, wird diesmal mit äusserer Nummer aber möglicherweise nicht alles passend vorfinden und muss daher auf etwas Rennglück hoffen. Bass Victory (4) zeigt sich gut in Schuss, ist auf der Kurzstrecke jedoch eine Spur stärker und benötigt daher einen sehr günstigen Rennverlauf um eine bessere Prämie holen zu können. Blättermann (2) gefiel nach der Pause mit Rang fünf nicht so schlecht, hat es aber mit sehr starker Konkurrenz zu tun.

Jagaro Mo (9) – Santiago Diamond (6) – Evita Viking (10)

Einschätzung: 9-6-10-8-3-1-5-7-4-2


4.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:52

Schönbrunn (8)
kann sich in aktueller Form nur mit einem Fehler selber schlagen, steht ansonsten aber vor einem Sieg- und lupenreinen Distanz-Hattrick. Eagle Greenwood (5) gefiel nach Unsicherheit in der Anfangsphase mit starker Speedleistung und ist fehlerfrei sicherlich ein nicht uninteressanter Herausforderer auf dieser Distanz. Sulley (7) läuft stets im Vordertreffen und sollte in diesem durchaus passenderem Bewerb als zuletzt wieder in den Top-3 zu finden sein. Margarete Venus (6) muss sich wieder von besserer Seite präsentieren als zuletzt, hat es in diesem kleineren Feld aber durchaus wieder ein wenig leichter um einen Platz unter den ersten Drei anvisieren zu können. Truman Venus (1) trifft mit den genannten Pferden auf starke Konkurrenz und wird nach der Pause für ein besseres Geld alles passend antreffen müssen. Last Boy Scout (3) war mit Ausnahme des letztmals fehlerhaften Auftrittes bei den Schlittenrennen eine Macht, holte aber bereits im Vorjahr auf diesem Belag viele Siege womit er sich im Krieauer Sandoval wieder erst beweisen muss. Gift Greenwood (2) lieferte bei den Kufenbewerben durchaus gute Leistungen, trifft es in dieser Prüfung aber vermutlich zu schwer an. Cadence (4) hat es in diesem Bewerb wohl deutlich zu schwer.

Schönbrunn (8) – Eagle Greenwood (5) – Sulley (7)

Einschätzung: 8-5-7-6-1-3-2-4


5.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:27

Pferd 1: 2100 Meter; Pferde 2-5: 2120 Meter; Pferde 6-9: 2140 Meter

Sedus (4)
siegte zuletzt überlegen und steht abermals günstig im Bewerb und gleich einen weiteren Sieg zu holen. Terra Metro (9) wird es mit der hohen Zulage nicht leicht haben, sollte aber dennoch der erste Herausforderer des Favoriten sein. Kiwi Superstar (8) war zuletzt hochüberlegen und davor in zu starker Gesellschaft unterwegs, ist bei passendem Rennverlauf aber auch ein Top-3 Kandidat. Gridoron Venus (6) muss ebenfalls viel Vorgabe leisten und hat mit dem genannten Trio einen schweren Brocken vor sich was die Titelverteidigung aus dem Vorjahr betrifft, sollte glattgehend aber dennoch zumindest um ein Platzgeld kämpfen. Mc Donald Venus (5) versprang sich in der Vorwoche beim Angriff im Schlussbogen und ist auf der Mitteldistanz sowieso besser aufgehoben, womit er durchaus Chancen auf ein besseres Geld haben sollte. Royal Jet (2) hat sich in konstant gute Form gelaufen und kann abermals einen guten Geldgewinn holen. Nocbacardii (1) hat es mit sehr starker Konkurrenz zu tun, zeigte sich jedoch bei seinen letzten zwei Starts nach der längeren Pause recht gut in Schwung und kann vielleicht von vorne weg überraschen. Joyride Venus (7) hat es in den Amateurprüfungen deutlich leichter und ist wie der in der Vorwoche besser gefallende, aber es ebenso schwer antreffende, JS Lexus (3) nur als Aussenseiter zu sehen.

Sedus (4) – Terra Metro (9) – Kiwi Superstar (8)

Einschätzung: 4-9-8-6-5-2-1-7-3

6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00

Osey Venus (2)
sollte ihren sehr guten Antritt und die ideale Startnummer für einen möglichen Sieg ausnutzen können. Zeppelin Venus (1) hatte bei den letzten Auftritten keine guten Rennverläufe vorgefunden und sollte daher diesmal mit besserer Startnummer sehr gute Chancen auf einen Top-3 Platz besitzen. What A Babe (9) hinterließ in der Vorwoche im Probelauf einen ausgezeichneten Eindruck und trifft es auch leichter an als bei ihren letzten Vorstellungen womit sie in dieser Prüfung ganz weit vorne landen sollte. Royal Crown Venus (3) konnte mit seinem Besitzer bei den letzten zwei Starts mit guten Speedleistungen gefallen und ist abermals für ein Platzgeld möglich. Shark dei Veltri (6) trifft es in dieser Prüfung ähnlich wie beim fünften Platz am 20.01. an und sollte daher um eine gute Prämie eingreifen können. Iceman Bo (8) hat keine leichte Ausgangsposition, sollte bei passendem Rennverlauf aber ein gutes Geld mitnehmen können. Mister Magic (7) muss sich ein wenig stärker zeigen als bei den letzten Starts in den Schlittenrennen um eine gute Rolle spielen zu können. Titus (4) ist wie auch Toni (5) nicht zu unterschätzen, jedoch benötigen beide ein ideales Rennen um sich einen besseren Geldgewinn sichern zu können.

Osey Venus (2) – Zeppelin Venus (1) – What A Babe (9)

Einschätzung: 2-1-9-3-6-8-7-5-4


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:25

Varenne Venus (10)
kommt nach einer Pause an den Ablauf, trifft jedoch passende Bedingungen vor um gleich siegreich in die Saison starten zu können. Zanetti Venus (2) zeigte sich in der Vorwoche gesteigert und ist bei nochmaliger Verbesserung für den ersten Lebenserfolg vorstellbar. Callina Mystere (3) schadete sich zuletzt in einer ähnlichen Prüfung mit einem Fehler, sollte glattgehend aber um den Sieg mitmischen. Adessa (6) kam bei ihren Ehrenplätzen jeweils im Finish gut auf und kann abermals ein Platzgeld erobern. Thunderstruck (4) patzte beim letzten Antreten beim Angriff auf der Überseite, ist fehlerfrei jedoch ebenso als Platzanwärter zu sehen. Sultan of Swing (5) fühlt sich auf der Kurzstrecke ein wenig wohler, hat es aber in dieser Prüfung wohl mit zu starker Konkurrenz zu tun weshalb es um eine kleinere Prämie gehen wird. Bellissima (1) hat eine bisschen schwerere Aufgabe als bei den zwei Ehrenplätzen zuletzt vor sich, kann ihren Antritt und die günstige Startnummer aber vielleicht zu einer abermals guten Platzierung nutzen. Armena (9) zeigte bei den Schlittenbewerben durchgängig gute Leistungen, muss aber wie auch Kronos Venus (8), der sich im Schlitten ebenfalls von besserer Seite zeigen konnte, erstmals wieder beweisen. Garbo Venus (7) konnte in der Vorwoche nicht überzeugen und muss eine deutliche Steigerung verraten um eine Prämie mitzunehmen.


Varenne Venus (10) – Zanetti Venus (2) – Callina Mystere (3)

Einschätzung: 10-2-3-6-4-5-1-9-8-7


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:50

Chabicou SR (4)
kommt nach einer längeren Pause wieder an den Start, trifft es aber recht gut an und zeigt sich nach Pause meist gleich sehr stark, womit er durchaus gleich gewinnen sollte. Grievous Valley (10) konnte mit Thomas Royer im Sulky zwar heuer schon zwei Siege holen, benötigt aus der zweiten Reihe für einen weiteren Erfolg aber alles passend. Speedy As (9) läuft konstant um Platzgelder, was auch in dieser Prüfung der Fall sein sollte. Image Venus (7) sollte ihren blitzartigen Antritt nutzen können um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden, um so im Kampf um die besseren Gelder einzugreifen. Evolution (5) trifft mit den genannten Pferden auf starke Konkurrenz, kann bei günstigem Rennverlauf aber dennoch ein gutes Geld sehen. Dallas Venus (6) sollte ähnlich wie zuletzt um ein kleineres Geld mitlaufen. Eliandou TF (1) trifft es ähnlich schwer wie zuletzt an, und wird daher alles optimal benötigen um weiter vorne zu landen. Ing Baier (3) ist wie bei den letzten Starts wohl auch hier für eine kleineres Geld möglich. Enjoy’s Glory (2) ist auf der kürzeren Distanz stärker und benötigt hier über den Mittelweg alles passend um einen Geldgewinn mit in den Stall zu nehmen. Almondo SR (8) hatte zuletzt zwar Anstart nach Pause, muss deutlich mehr zeigen als beim ersten Start nach der Pause um in die dotierten Ränge zu gelangen.

Chabicou SR (4) – Grievous Valley (10) – Speedy As (9)

Einschätzung: 4-10-9-7-5-6-1-3-2-8


9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:15

Bonet Venus (10)
trifft hier eine lösbare Prüfung um heuer seinen ersten Jahreserfolg einzufahren. Auf der Sprintstrecke muss er wohl den zuletzt beim dritten Rang sehr gut entsprechenden Rio de Alar (7) wohl am ehesten fürchten. MS Zeus (9) läuft in guter Gesamtform und sollte durchaus wieder um ein besseres Geld kämpfen. Viva Venus (11) scheint ihre besten Leistungen nur noch über die Kurzstrecke bieten zu können und kann daher an den vierten Platz von zuletzt anknüpfen um diesmal vielleicht sogar einen Top-3 Platz zu holen. Eliot Venus (5) konnte bei seinen letzten Auftritten nicht überzeugen und muss deutlich mehr bringen um Chancen auf ein besseres Geld zu besitzen. Bunga Bunga (4) läuft momentan sehr treu in die dotierten Ränge und kann auch hier eine Prämie mitnehmen. Arizona DR (6) hat derzeit kein gutes Formenbild anzubieten, ist auf der Kurzstrecke bei passenden Bedingungen jedoch für eine Überraschung gut. Carina (3) kam zuletzt im Einlauf noch sehr gut auf und kann bei optimalem Rennverlauf diesmal vielleicht ein kleines Geld holen. Andover Mo (2) hat es mit guter Konkurrenz zu tun und ist nur bei Steigerung gegenüber der letzten Vorstellungen für einen Geldgewinn vorstellbar. Keystone Venus (1) agiert derzeit sehr fehleranfällig und muss erst einmal glatt über den Kurs kommen. Giga Limited (8) nimmt doch einiges an Geld gegenüber der Konkurrenz auf und ist krasse Aussenseiterin.

Bonet Venus (10) – Rio de Alar (7) – MS Zeus (9)

Einschätzung: 10-7-9-11-5-4-6-3-2-1-8