Startseite »Aktuell »Beiträge

Der Renntag am 5. Mai steht unter der Patronanz der Mitglieder des Wiener Trabrenn-Vereins, die diesen Renntag über Renn-Sponsorings mitfinanzieren. Vielen Dank an alle, die damit und mit ihrem persönlichen Engagement einen Beitrag zum Erhalt des Sports leisten. Diese Form der Finanzierung ist in der heutigen Zeit unerlässlich. Möchten auch Sie sich engagieren und ein Rennen sponsern oder kennen Sie jemanden bzw. Unternehmen für die das interessant sein könnte? Erste Informationen dazu finden Sie hier.

Insgesamt stehen zehn Rennen am Programm. Sportlicher Höhepunkt ist der mit 15.000 Euro dotierte Präsidentenpreis der 5-Jährigen. In diesem Bänderstartbewerb nehmen acht Starter das Rennen von der Grunddistanz über 2.600 Meter in Angriff. Aus diesem Band sollten der zweifache Saisonsieger Frodo Venus mit Mario Zanderigo und der nach längerer Pause gefallende Opal Venus mit Johann Lichtenwörther die besten Chancen haben. Drei Pferde gehen mit 20 Meter Zulage ins Rennen, darunter der vierfache Saisonsieger Schönbrunn mit Hubert Brandstätter jun.. Wenn der Wallach glatt über den Kurs kommt, sollte auch mit ihm zu rechnen sein. Gar 40 Meter Zulage hat Cok Jet Venus, der bereits eine Startsumme von über 20.000 Euro aufweist. Man darf gespannt sein, wie sich der schnelle Patron über die lange Distanz mit der Zulage schlägt.

Die Amateure tragen ihren ersten Lauf zum Gold-Cup 2019 aus. Auch hier werden die Bänder zum Start wieder gespannt. Favorisiert wird der im Probelauf gefallende Juwel Venus, der mit seinem neuen Besitzer Josef Hauser mit 20 Meter Zulage an den Start geht.  Als stärkste Gegner werden der von der Grunddistanz ablaufende Vito Venus mit dem im Amateur-Championat führenden Johann Preining jun. und Stravinskij Bigi mit dem vielfachen Staatsmeister Thomas Royer (20 Meter Zulage) gesehen.

Für die Spieler gibt es diesmal folgende Auszahlungsgarantien:

  • 3.500 Euro Super-6-Wette (3. – 8. Rennen)
  • 1.500 Euro Viererwette (7. Rennen)
  • 1.000 Euro Dreierwette (4. Rennen)

Kulinarisch verwöhnt Sie das Team vom Krieauer Beisl auch auf der Tribünenseite. Zusätzlich zur Standardkarte gibt es in der Zeit von 12 - 14 Uhr folgendes Mittagsangebot:

  • Wiener Schnitzel  mit Erdäpfelsalat      9,90
  • Boeuf Bourguignon  mit Spätzle          10,90
  • Vegetarisch Penne Siziliana                 7,90

Der Renntag startet bereits um 10:45 Uhr mit dem Freunde-Rennen zu Ehren des rekonvaleszenten Karl Kneusel. Der WTV wünscht weiterhin gute Genesung.  Alle Informationen zu diesem Renntag finden Sie hier. Wir wünschen viel Erfolg beim Abschluss Ihrer Wetten und freuen uns auf Ihren Besuch. Wenn die Wettervorhersage stimmt, so können Sie die Rennen vor Wind und Wetter geschützt auch gemütlich von unserer verglasten Tribüne aus verfolgen. 

Sie möchten diese Informationen nicht mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder laden Sie sich die Krieau-App aus dem App-Store und aktivieren Sie die Benachrichtigungen.

Hier zur Einstimmung die Experteneinschätzungen von Alexander Sokol zu den Rennen:

1.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 10:45

Pferde 1-3: 2100 Meter; Pferde 4-8: 2120 Meter

Calvados SR (8) konnte bei allen seinen Auftritten in dieser Saison unter den ersten Drei landen und steht nun für den Sieg an. Ing Baier (5) zeigte sich in den letzten Rennen gesteigert und ist ebenfalls ein heißer Sieganwärter. Speedy As (7) agierte bei seinen letzten Starts ein wenig unglücklich, hat aber durchaus das Zeug fehlerfrei die Favoriten in die Schranken zu weisen. Rosee Venus (2) kann ihren guten Antritt von vorne weg nutzen um unter den ersten Drei zu landen. Vanessa P (4) muss sich von besserer Seite präsentieren, konnte in „Freunde-Rennen“ aber schon überraschen und sollte auch in dieser Prüfung nicht unterschätzt werden. Eragon (6) hat es mit der Zulage nicht leicht, ist bei idealen Bedingungen jedoch für ein kleines Geld möglich. Henry TN (3) kann die günstige Ausgangslage für eine kleine Prämie nutzen, während James Brown (1) erst einmal glatt über den Kurs kommen muss.

Calvados SR (8) – Ing Baier (5) – Speedy As (7)

Einschätzung: 8-5-7-2-4-6-3-1


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:10 – PMU Premium Race 1

Tipsport Boy (7)
zeigte sich beim letzten Auftritt ähnlich starke wie zu Beginn der Vorsaison und kann durchaus zum ersten Jahreserfolg gelangen. Osey Venus (2) läuft in überragender Form und sollte zudem die günstige innere Startposition ausnutzen können um abermals um den Sieg zu kämpfen. Juliano Mo (3) gab vor drei Wochen sein Jahresdebüt in Wels und musste da noch eine starke Amicellina vor sich anerkennen, sollte durch dieses Rennen jedoch gefördert sein um möglicherweise ebenfalls eine Rolle in der Siegfrage zu spielen. Margarete Venus (1) trifft auf starke Konkurrenz, hat jedoch eine starke Form zur Hand und kann ein zügiges Rennen und die innere Nummer für ein gutes Geld nutzen. Uranosky Etoile (9) konnte einen kleinen Ansatz zeigen, muss sich jedoch steigern um ganz vorne mitmischen zu können. Mister Magic (5) hat eine schwere Prüfung vor sich und wird wohl wie bei den letzten Auftritten um ein kleines Geld kämpfen. Shark dei Veltri (4) zeigte bei den letzten Starts unterschiedliche Leistungen, wird aber gegen die hier starke Gegnerschaft alles passend benötigen um eine bessere Prämie ergattern zu können. Robinia Diamant (6) konnte heuer zwar schon kleinere Geldgewinne holen, hat jedoch eine ähnlich schwere Aufgabe wie zuletzt vor sich womit sie auf ein wenig Rennglück angewiesen ist. Hillary (8) kommt nach längerer Pause an den Ablauf und wird wohl ein ruhiges Aufbaurennen erhalten.

Tipsport Boy (7) – Osey Venus (2) – Juliano Mo (3)

Einschätzung: 7-2-3-1-9-5-4-6-8


3.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:40 – PMU Premium Race 2

Titan As (7)
trifft es wesentlich leichter an als bei seinen bisherigen zwei Jahresstarts und kann dieses Prüfung für sich entscheiden. Rio de Alar (1) läuft in überragender Form und kann durch die Erlaubnis seines Steuermanns mit günstiger Startnummer in die Prüfung gehen, womit abermals eine Top-Platzierung herausschauen sollte. Vivien Venus (8) konnte im letztwöchigen Probelauf bis zur Schlusskurve mit Derbysieger 2017 Wotan Casei mithalten und dahinter eine recht gute Figur machen. Möglicherweise fehlt die notwendige Rennpraxis noch ein wenig und auch die Startnummer ist nicht ideale, dennoch kann die Derby-Aspirantin gleich unter den ersten Drei zu finden sein. Hickory Scott (4) zeigte nach einer Startgaloppade zuletzt mit Rang vier noch eine sehr starke Leistung und ist fehlerfrei laufend sicherlich auch für ein besseres Geld möglich. Meydan (11) hat aus der zweiten Reihe über die Sprintstrecke keine gute Ausgangslagen, zeigte sich jedoch beim dritten Rang wieder ein wenig gesteigert und kann abermals zu einem Platzgeld kommen. Wonder Boy (9) legte zuletzt ein zu schnelles Tempo vor, kann hinter dem chancenreichen und gut beginnenden Rio de Alar jedoch ein günstiges Rennen vorfinden um diesmal deutlich besser abzuschneiden. Folies Bergère (5) muss mehr zeigen als bei den letzten Auftritten, ist jedoch bei passendem Rennverlauf für eine Überraschung möglich. Vamos Fks (6) konnte sich im Badener Probelauf durchsetzen, muss dennoch deutlich mehr zeigen um an eine bessere Prämie zu gelangen. Virna Lisi (2) kommt mit guten Formen aus Ungarn angereist, hat es jedoch mit etlichen Distanzspezialisten zu tun und alles passend antreffen müssen um ein gutes Geld mit auf die Heimreise mitnehmen zu können. Tosca Queen (3) konnte bei den bisherigen Auftritten in dieser Saison noch nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen. Unika Vik (10) hat es nach dem aktuellen Formenbild zu urteilen aus der zweiten Reihe wohl deutlich zu schwer.

Titan As (7) – Rio de Alar (1) – Vivien Venus (8)

Einschätzung: 7-1-8-4-11-9-5-6-2-3-10


4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:10

Grievous Valley (9)
hat in dieser Sprintprüfung zwar den kleinen Nachteil der zweiten Startreihe, konnte mit Thomas Royer jedoch heuer schon vier Bewerbe für sich entscheiden und hat mit MS Zeus einen recht guten Beginner vor sich, womit durchaus der fünfte gemeinsame Sieg 2019 herausschauen kann. Diavoletto SR (7) wurde zuletzt im ersten Bogen behindert und sprang daher an, zeigte ansonsten heuer jedoch stets starke Leistungen sodass er als erster Herausforderer zu sehen ist. Talk By Good Venus (8) konnte beide seine Starts in diesem Jahr siegreich absolvieren, geht hier jedoch mit ganz schlechter Startnummer in die Prüfung und muss für den Sieg wohl alles optimal antreffen, ist auf alle Fälle aber ein heißer Top-3 Kandidat. Harsateur (4) zeigte am Mittwoch eine sehr starke Leistung gegen internationale Garnitur und kann wenn er dieses Rennen gut verkraftet hat die Favoriten durchaus in Bedrängnis bringen. Image Venus (5) kann ihren starken Antritt nutzen um wie zuletzt ein Rennen an der Innenkante vorzufinden um im Bereich eines Platzgeldes mitzumischen. Gridoron Venus (10) ist auf längeren Distanzen sicherlich besser aufgehoben, kann bei passendem Rennverlauf jedoch wie bei den letzten Auftritten im Bereich der Ränge drei bis fünf landen. Joyride Venus (11) hatte zuletzt sehr schwere Aufgaben vor sich und hat es auch diesmal nicht einfach, sollte jedoch um ein kleineres Geld kämpfen können. Rebell Venus (6) konnte heuer noch nicht so recht überzeugen und benötigt auf der Sprintstrecke alles optimal sodass er als chancenreicher Aussenseiter antritt. Sultan Venus (1) zeigte bisher heuer sehr gute Leistungen, trifft in dieser Prüfung jedoch auf deutlich stärkere Gegnerschaft womit er sich hier nach Rang vier am Mittwoch erst beweisen muss. MS Zeus (2) läuft alles als in schlechter Form, nimmt es jedoch mit sehr starker Konkurrenz auf und muss alles optimal antreffen. Almondo SR (3) hat es ähnlich schwer wie bei seinen bisherigen drei Starts in dieser Saison und ist krasser Aussenseiter.

Grievous Valley (9) – Diavoletto SR (7) – Talk By Good Venus (8)

Einschätzung: 9-7-8-4-5-10-11-6-1-2-3


5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:40

Power BMG (9)
machte im Probelauf eine sehr gute Figur und kann gleich siegreich in seine neue Rennsaison starten. Liberty Venus (4) gibt ebenfalls sein Jahresdebüt und knallte am Hunyady-Renntag eine 15er Zeit auf die Krieauer Piste, womit er sicherlich auch gleich im Kampf um den Sieg mit von der Partie sein sollte. Hot Hulk (3) konnte nach bereits guten Ansatz am 17.03. mit Rang zwei danach zwei Siege in Serie feiern und sollte den schon ein wenig gewinnreicheren beiden genannten Pferden durchaus das Leben schwer machen können. Pik Dame (10) zeigte sich beim zweiten Platz vor zwei Wochen gegenüber des Anstartes gesteigert, hat aus der zweiten Reihe gegen die starke Konkurrenz wohl aber abermals nur Platzchancen. The River H (1) konnte zuletzt in München die Maidenschaft ablegen, trifft in dieser Prüfung jedoch auf deutlich bessere Gesellschaft und muss diese Leistung erst einmal wiederholen, Callina Mystere (5) zeigte heuer sehr unterschiedliche Auftritte, benötigt aber wohl alles ideal um unter die ersten Drei zu kommen, ist aber für ein kleines Geld nicht auszuschliessen. Free Soul (11) kommt auf seiner Lieblingsdistanz an den Ablauf, hat jedoch aus der zweiten Reihe keine optimalen Voraussetzungen und wird um eine kleine Prämie mitmischen. Bellissima (2) kann mit ihrem guten Antritt eine günstige Lage an der Innenkante vorfinden, wird auf Grund der starken Konkurrenz jedoch ebenso eher für einen kleineren Geldgewinn mitlaufen. Jacques Lemans (12) zeigte sich bei den letzten zwei Auftritten von ein wenig besserer Seite, geht aus der zweiten Reihe jedoch als Aussenseiter an den Ablauf. Yesterday Venus (7) hat durchaus das Laufvermögen um zu überraschen, muss jedoch erst einmal glatt über den Kurs finden. Garbo Venus (6) zeigt sich sehr unterschiedlich, muss aber wohl gegenüber der letzten Prüfungen gesteigert präsentiert werden um Chancen zu besitzen. Undine (8) kommt nach kurzer Pause wieder an den Ablauf, ist nach den letzten Vorstellungen jedoch überhaupt nicht vorstellbar.

Power BMG (9) – Liberty Venus (4) – Hot Hulk (3)

Einschätzung: 9-4-3-10-1-5-11-2-12-7-6-8


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:10

Diamant Venus (1)
qualifizierte in gutem Stil in Modena und kann gleich bei seinem ersten Lebensstart durchsetzen. Funny Rose Venus (3) konnte bei den Zweijährigen-Rennen mit vierten Plätzen nicht so schlecht gefallen und kann gleich erfolgreich in ihre neue Rennsaison starten. Power Like (5) machte in der Quali einen recht guten Eindruck und sollte gleich einen guten Geldgewinn mitnehmen können. Catch me if you can (8) ist bisher sehr fehlerhaft unterwegs gewesen, zeigte jedoch schon flotte Gänge womit er glattlaufend durchaus ein Sieganwärter ist. Scarlet Lavie (9) zeigte sich beim Jahresdebüt mit Rang vier gegenüber der Vorsaison deutlich gesteigert und kann abermals eine Prämie holen. Power Jet (10) gefiel in Wels beim Ehrenplatz recht gut und ist fehlerfrei abermals in den dotierten Rängen zu erwarten. Indian Mo (6) kann wie bei seinem Jahresdebüt um eine kleinere Prämie mitmischen. Dellaria Venus (2) zeigte sich bisher sowohl in der Quali als auch beim Lebensdebüt fehlerhaft und muss es somit erst einmal fehlerfrei über den Kurs schaffen. Admiral Fuchs (4) konnte in seiner Quali nicht überzeugen und streute zudem einen Fehler ein, womit er sich von deutlich besserer Seite zeigen muss um gleich ein gutes Geld holen zu können. Valentina O (7) hatte beim Lebensdebüt nicht die beste Tagesverfassung zur Hand, war sie doch fehlerfrei weit hinter dem Rest im Ziel eingelangt.

Diamant Venus (1) – Funny Rose Venus (3) – Power Like (5)

Einschätzung: 1-3-5-8-9-10-6-2-4-7


7.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 13:40

Pferde 1-8: 2600 Meter; Pferde: 9-11: 2620 Meter; Pferd 12: 2640 Meter

Opal Venus (5)
konnte beim Jahresdebüt mit Rang zwei gleich gute gefallen und musste sich nur Seriensiegerin Bezaubernde Jeannie beugen, geht in dieses Zuchtrennen jedoch mit nicht ganz optimaler Startnummer im Band, steht aber generell sehr gut im Bewerb womit er ein heißer Siegkandidat ist. Schönbrunn (11) agierte bei den letzten zwei Auftritten fehlerhaft, konnte davor aber sehr leichte Siege einfahren womit er glattlaufend trotz Zulage ebenfalls um den Sieg mitmischen sollte. Cok Jet Venus (12) geht mit hoher Zulage in den Bewerb, hat jedoch den Vorteil alleine im Band zu drehen, womit er einen Großteil seiner Zulagen rasch wettmachen kann um in weiterer Folge bei optimalen Bedingungen unter den ersten Drei zu landen. Princess AS (6) kam zuletzt erst spät auf Touren und landete hinter Opal Venus, sollte bei passendem Rennverlauf wie zuletzt um ein Platzgeld kämpfen können. Frodo Venus (2) siegte bei seinen bisherigen zwei Österreich-Auftritten in Wels sehr sicher, trifft hier allerdings auf andere Kaliber und muss sich erst beweisen, sollte die günstige Startnummer im ersten Band jedoch für ein Platzgeld nutzen können. Love You Venus (10) muss sich deutlich stärker präsentieren als beim Jahresdebüt, trat er, zwar mit aufwendigen Rennverlauf, aber dennoch sehr früh den Rückzug an. Kann er an die Vorjahresleistungen anschliessen sollte er ebenfalls eine gute Rolle für ein besseres Geld spielen können. Tosca King (9) gib sein Jahresdebüt, womit das Rennen möglicherweise noch fehlen könnte. Revento J (8) hat gegen sehr starke Gesellschaft keine leichte Aufgabe ist aber wie der zuletzt in Wels siegreiche Kiwi’s Rascal (7) für eine Überraschung nicht auszuschliessen. MS Neymar (3) konnte in der Krieau bisher mit einer Ausnahme noch keine überragenden Leistungen zeigen und ist daher eher zu den Aussenseitern zu zählen. Truman Venus (4) konnte bei seinen ersten beiden Jahresstarts noch nicht annähernd an die Leistungen gegen Ende des Vorjahres anschliessen womit er eine deutliche Steigerung verraten muss. Thunderstruck (1) nimmt einiges an Geld auf und ist in dieser Prüfung kaum vorstellbar.

Opal Venus (5) – Schönbrunn (11) – Cok Jet Venus (12)

Einschätzung: 5-11-12-6-2-10-9-8-7-3-4-1


8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:10

Andover Mo (8)
befindet sich derzeit in sehr starker Form und siegte zuletzt mit aufwendigen Rennverlauf in neuem Lebensrekord womit er abermals ein heißer Siegkandidat ist. Fero Gigaro (3) zeigte sich mit Rang vier ein wenig an und sollte diesmal einen Platz unter den ersten Drei anstreben können. Luigi Lloyd (2) zeigte in Baden einen sehr guten Probelauf und kann beim Jahresdebüt gleich ein besseres Geld einstreifen. Eliot Venus (6) konnte in einen ähnlichen Bewerb einen Ehrenplatz ergattern und kann abermals ein besseres Geld holen. Mimi (10) hatte es zuletzt in Wels einen kleinen Ansatz gezeigt und kann in dieser Prüfung um ein Platzgeld kämpfen. Keystone Venus (4) konnte sich einmal wieder fehlerfrei zeigen und landete prompt mit Rang drei im Vordertreffen, womit sie glattgehend abermals ein gutes Ergebnis erzielen sollte. Victorius (7) zeigte am Mittwoch mit Rang drei eine sehr gute Leistung, muss dieses Laufen jedoch erst bestätigen. Arizona DR (5) muss deutlich mehr zeigen als bei ihren letzten Auftritten um etwas Zählbares in den Stall mitzunehmen. Abano Dream Venus (1) konnte bei seinen vier Starts überhaupt nicht gefallen und ist krasser Aussenseiter.

Andover Mo (8) – Fero Gigaro (3) – Luigi Lloyd (2)

Einschätzung: 8-3-2-6-10-4-7-5-1 – Nichtstarter: 9 Ill Rapide Mo


9.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 14:40

Pferde 1-5: 2100 Meter; Pferde 6-11: 2120 Meter

Vito Venus (5)
zeigte mit Rang vier ein starkes Jahresdebüt und kann die Ausgangslage von vorne weg für den Sieg nutzen. Juwel Venus (7) zeigte einen sehr starken Probelauf und ist fehlerfrei in der Hand seines neuen Besitzers sicherlich ebenso ein heißer Sieganwärter. Stravinskij Bigi (6) verkaufte sich beim Jahresdebüt in starker Gesellschaft mit Rang fünf sehr ordentlich und sollte in dieser Prüfung einen Top-3 Platz anvisieren können. Querys Alesio (9) konnte die starken schwedischen Leistungen beim ersten Österreich-Start nicht ganz bestätigen, sollte durch diesen Start aber gefördert sein um diesmal entscheidend eingreifen zu können. Aquila Venus (3) konnte das Finale des Gold-Cups des Vorjahres für sich entscheiden, konnte bei ihren Auftritten in dieser Saison aber noch nicht überzeugen und muss sich daher gegenüber des letzten Laufens deutlich gesteigert präsentieren. Ibar (8) kommt in neuer Hand und neuem Besitz an den Ablauf, kann aber durchaus gleich an die guten Platzierungen aus dem Vorjahr anschliessen um zumindest ein kleines Geld mitzunehmen. Top Star Venus (2) hat es mit starker Konkurrenz zu tun, ist fehlerfrei von vorne weg aber für eine Überraschung nicht ganz unmöglich. Bara Diary (10) hat es mit der Zulage nicht einfach, ist bei passenden Bedingungen jedoch für ein kleineres Geld vorstellbar. Dominator Venus (4) zeigt sich heuer sehr fehleranfällig und muss erst glatt über den Kurs kommen. San Sicario (11) hat mit der Zulage und der schlechten Startnummer keine einfache Aufgabe vor sich. Royal Crown Venus (1) trifft wohl auf deutlich zu starke Konkurrenz und geht als krasser Aussenseiter an den Ablauf.

Vito Venus (5) – Juwel Venus (7) – Stravinskij Bigi (6)

Einschätzung: 5-7-6-9-3-8-2-10-4-11-1


10.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:10

Bezaubernde Jeannie (8)
konnte zuletzt am Weg zu ihren neunten Sieg in Serie auch durch ein Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd nicht gestoppt werden und sollte wohl abermals nur schwer zu bezwingen sein. Skeeter Venus (4) versprang sich beim Jahresdebüt in Wels mit dem Sieg vor Augen und ist sicherlich ein interessanter Herausforderer für die Favoritin. Fireandice SR (2) konnte zuletzt Start-Ziel in gutem Stil gewinnen, trifft es in dieser Prüfung jedoch deutlich schwerer an und muss sich gegen die starke Konkurrenz beweisen. Paola Hall (7) verlor zuletzt wertvolle Meter in der Startphase, kam im Finish aber noch gut auf und kann die favorisierten Gespanne durchaus in Bedrängnis bringen. Replay J (6) konnte heuer schon zwei Siege feiern, wird gegen die genannten Pferde aber wohl eher nur um ein Platzgeld kämpfen können. O Mia Bella (5) zeigte sich bei ihren bisherigen Auftritten in dieser Saison sehr unterschiedlich, verfügt aber über enormes Laufvermögen um ein besseres Geld holen zu können. Geppett O (9) hat aus der zweiten Reihe keine leichte Aufgabe vor sich, kann aber durch das Jahresdebüt gefördert sein um zumindest in den Kampf um ein kleineres Geld einzugreifen. Flower Venus (3) trifft es in dieser Prüfung wohl wie auch Honey’s Boy (1) ein wenig zu schwer an.

Bezaubernde Jeannie (8) – Skeeter Venus (4) – Fireandice SR (2)

Einschätzung: 8-4-2-7-6-5-9-3-1