Startseite »Aktuell »Beiträge

Acht Rennen finden am kommenden Sonntag im Trabrennpark Krieau statt. Gleich zu Beginn ist die Tour Trotteur Francais an der Reihe. Hier könnte es für den zwei Mal platzierten Andalou von der Grunddistanz diesmal für den Sieg reichen. D Day du Rochy mit 20 Meter Zulage und Ami du Pressoir mit 40 Metern sind wohl die weiteren chancenreichen Kandidaten aus dem Feld.

Von den drei PMU-Premium-Races (Rennen 6, 7 und 8) sticht das erste hervor. In dem mit einer Startsumme bis 25.000 Euro ausgeschriebenen Rennen über 2.100 Meter laufen zwölf Starter um das höchste Preisgeld des Tages mit 4.000 Euro. Neuzugang Errakis wurde in der Vorwoche gleich siegreich vorgestellt und könnte bei glattem Gang erneut den Sieg einfahren. Dahinter kommen vor allem Love You Venus und Azov für die weiteren Gelder in Frage.

Aus Wettsicht interessant sind folgende Auszahlungsgarantien und Jackpots:

  • Super-6-Wette Auszahlungsgarantie 3.500,- EUR im Rennen 2-7
  • Dreierwette Jackpot 1.909,- EUR im 4. Rennen
  • Viererwette Jackpot 1.377,50 EUR im 6. Rennen

Alle Informationen zu den Rennen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen viel Erfolg beim Wetten.

Hier die Experteneinschätzungen zu den Rennen von Alexander Sokol:

1.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 16:35

Pferd 1: 2100 Meter; Pferde 2-4: 2120 Meter; Pferde 5-7: 2140 Meter

Ami du Pressoir (7) steht sehr günstig im Bewerb und sollte nach zuletzt nicht so auffälligen Leistungen diesmal wieder ein heißer Siegkandidat sein. Andalou (1) gefiel bei seinen beiden Ehrenplätzen und ist von vorne weg bei glattem Gang sicherlich diesmal sogar für einen vollen Erfolg möglich. Brador (5) ist immer für einen Fehler gut, passt wie bei den letzten Rennen jedoch alles bei ihm ist er stets ein heißer Top-3 Anwärter. D Day du Rochy (2) hatte sich in der Vorsaison enorm gesteigert und wird wohl abermals im Bereich eines Platzgeldes anzutreffen sein. Bonheur du Vivier (4) zeigte sich nach seiner Verletzungspause beim Ehrenplatz wieder deutlich besser und ist abermals für ein Platzgeld gut. Valerio Jet (6) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf und wird daher und auf Grund der hohen Zulage sicherlich noch nicht voll überfordert werden. Borsalino du Bourg (3) konnte beim Österreich-Debüt, allerdings auch gegen zumindest nicht ganz so starke Hauptgegner, mit Rang drei gefallen wird hier aber eher um ein kleineres Geld mitmischen.

Ami du Pressoir (7) – Andalou (1) – Brador (5)

Einschätzung: 7-1-5-2-4-6-3


2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

Pik Dame (1)
scheiterte bei ihren letzten Starts immer wieder am Rennverlauf und ist für einen vollen Erfolg eigentlich schon überfällig. Monas Number One (5) zeigte zuletzt sehr starke Auftritte mit Platzierung zu ordentlicher Gesellschaft und ist somit ebenfalls eine heiße Siegoption. Free Soul (3) harmoniert bestens mit „Hansi“ Preining und war in der Vorsaison mit den erstmaligen Staatsmeister immer in den Top-3 gelandet, was auch in dieser Prüfung gelingen sollte. O Mia Bella (7) ist sehr schnell aber auch heikel, weshalb sie oft aufwendige Rennverläufe in Kauf nehmen muss. Sie hätte sich schon längt einen vollen Erfolg verdient, benötigt dafür jedoch alles passend, ist jedoch sicherlich für eine Platzierung unter den ersten Drei möglich. Pinocchi O (8) läuft in Bombenform hat es aber mit den genannten Pferden mit starker Konkurrenz zu tun, bei optimalem Rennverlauf ist aber durchaus ein Top-3 Platz möglich. Tosca Queen (4) zeigte beim fünften Rang zuletzt einen leichten Aufwärtstrend und kann bei Bestätigung dieser Leistung wieder in die dotierten Ränge laufen. Josephin (6) hat ein sehr ordentliches Formenbild aufzuweisen, tritt in dieser Prüfung jedoch gegen stärkere Konkurrenz an womit alles sehr passend ablaufen muss um auch hier ganz vorne mitzumischen. Je taime H (2) hat keine leichte Aufgabe vor sich und muss in diesem kleinen Feld selbst für eine kleine Prämie alles ideal antreffen.

Pik Dame (1) – Monas Number One (5) – Free Soul (3)

Einschätzung: 1-5-3-7-8-4-6-2


3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:25

Sherlock (4)
kommt aus sehr schweren Rennen und hat hier eine passende Aufgabe vor sich die er siegreich lösen sollte. Talky’s Gold Venus (3) zeigte sich bei seinen letzten Auftritten, die mit Platzierungen endeten, wieder von deutlich besserer Seite und ist in dieser Form ebenso ein Sieganwärter. Folies Bergère (8) tritt erstmals in einer DGS-Prüfung an, kann bei fehlerfreiem Rennen aber gleich eine sehr prominente Rolle spielen waren doch zuletzt sehr ordentliche Ansätze vorhanden. Lady Grace Venus (6) ist sehr fehlerhaft unterwegs, bei glattem Gang kann sie so eine Prüfung jedoch auch einmal für sich entscheiden. Titus (7) war bei seinen letzten Starts nicht so auffällig geworden, hat es jedoch ein wenig leichter womit bei passenden Bedingungen ein Platzgeld möglich ist. Fiesta Venus (1) trifft auf sehr ordentliche Gegnerschaft und wird daher nur um eine kleinere Prämie kämpfen können. Ponte Venus (5) hatte bei seinen letzten Auftritten nicht immer alles passend angetroffen, was in dieser Gesellschaft jedoch unbedingt notwendig ist um weiter vorne mitmischen zu können. Happy Boy (2) zeigte zuletzt immer sehr unterschiedliche Leistungen, trifft allerdings wohl auf zu starke Konkurrenz und ist krasser Aussenseiter.

Sherlock (4) – Talky’s Gold Venus (3) – Folies Bergère (8)

Einschätzung: 4-3-8-6-7-1-5-2


4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:50

Kiwi Superstar (8)
geht zwar mit ungünstiger Startnummer in die Prüfung, ist nach seinen drei Siegen en suite aber dennoch als klarer Favorit zu sehen und wohl nur schwer zu schlagen. Royal Crown Venus (3) befindet sich in sehr guter Verfassung und sollte wie bei seinen letzten Starts unter den ersten Drei zu finden sein. Toni (9) benötigt aus der zweiten Reihe etwas Rennglück und eine rechtzeitige Lücke, ist jedoch im Speed stets gefährlich und in diesem Feld ein heißer Top-3 Anwärter. Uschi Venus (4) hat kein aufregendes Formenbild zur Hand, läuft mit Thomas Royer jedoch stets sehr starke Rennen und ist in dieser Prüfung auch recht gut untergekommen, sodass sie für eine Überraschung sorgen kann. Diavoletto SR (7) ist vor allem bei glattem Gang nie zu vernachlässigen, hat jedoch eine schlechte Ausgangslage ausgefasst womit alles sehr optimal ablaufen muss um in die Top-3 zu gelangen. Feel the Wind (5) verfügt über einen guten Antritt und sollte sich daher eine gute Ausgangsposition für den Endkampf schaffen können, muss sich jedoch kämpferisch stärker zeigen als zuletzt um ganz vorne mitzumischen. Player Venus (6) ist auf der Kurzstrecke sicherlich ein wenig stärker einzuschätzen und benötigt in dieser sehr ordentlich besetzten Prüfung alles passend um wie zuletzt eine prominente Rolle spielen zu können. Windaisy Venus (2) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen, kann bei verdecktem Rennen im Sog und rechtzeitig freier Fahrt jedoch überraschen. Xena Venus (1) trifft auf sehr starke Konkurrenz und wird es trotz der günstigen Ausgangslage selbst um ein kleines Geld nicht leicht haben.

Kiwi Superstar (8) – Royal Crown Venus (3) – Toni (9)

Einschätzung: 8-3-9-4-7-5-6-2-1


5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:15

Sydney (7)
patzte bei den Auftritten nach dem sehr guten Ehrenplatz, ist glattgehend aber wohl erste Sieganwärterin. Tammy Wynette (5) legte zuletzt Start-Ziel sehr sicher die Maidenschaft ab und kann in dieser ähnlich besetzten Prüfung abermals als Siegerin hervorgehen. Mustang (4) zeigte sich gegenüber seines Lebensdebüts gesteigert und sollte daher abermals in den Top-3 zu finden sein. Powerful (1) muss sich zeitlich gesehen sicherlich steigern, gefiel in der Qualifikation aber nicht so schlecht und sollte gleich um eine bessere Prämie kämpfen können. Last Lloyd (6) hatte bisher noch keine optimalen Rennverläufe vorgefunden, vereinzelt aber schon gute Ansätze verraten, sodass ein besserer Gelgewinn nicht auszuschliessen ist. Pennywise (3) zeigte eine bombige Quali in Wels, ist unter den Konkurrenten jedoch stets sehr unsicher, kann er dies einmal ablegen ist er für eine Überraschung gut. Nadi Venus (2) muss sich gegenüber des letztwöchigen Renndebüts gesteigert zeigen um Chancen auf eine Prämie haben zu wollen.

Sydney (7) – Tammy Wynette (5) – Mustang (4)

Einschätzung: 7-5-4-1-6-3-2


6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40 – PMU Premium Race 1

Errakis (6)
gestaltete sein Österreich-Debüt trotz Fehlers und aufwendigen Rennverlaufes gleich sicher siegreich, womit er wohl abermals nur schwer zu schlagen sein sollte. Love You Venus (10) zeigte im Vorjahr eine überragende Saison und ist in aktueller Form wohl der schärfste Herausforderer und sollte auf alle Fälle in den Top-3 landen. Odessas Boy (9) benötigt ein zügiges Rennen welches hier auch zu erwarten ist, womit er sehr gute Chancen hat unter den ersten Drei zu landen. Azov (1) gefiel bei seinen letzten Starts mit guten Speedleistungen und sollte ebenfalls von einer zügigen Fahrt profitieren um ein besseres Geld abzubekommen. Malina Way (7) läuft seit einiger Zeit in sehr starker Form und ist wie bei ihren letzten Vorstellungen eine Platzanwärterin. Algiers Angel (8) zeigte sich in der Vorwoche beim Ehrenplatz sehr stark, hat diesmal jedoch eine schlechte Startnummer erwischt weshalb für eine Wiederholung dieses Ergebnisses wohl alles passen muss. Robinia Diamant (12) kommt aus recht starker Garnitur und kann zumindest um einen kleineren Geldgewinn mitmischen. Cok Jet Venus (11) blieb bei seinen letzten Auftritten unter den Erwartungen, kann aber vielleicht diesmal aus der Defensive heraus wieder besser gefallen. Nothing Else (3) sollte sich mit ihrem starken Antritt eine günstige Ausgangslage verschaffen können und somit wie zuletzt um ein kleines Geld kämpfen können. Kiwi’s Rascal (4) ist auf kürzerer Wegstrecke sicherlich ein wenig stärker, kann bei optimalen Bedingungen in dieser doch zumindest für die Platzgelder ausgeglichenen Prüfung aber dennoch eine gute Rolle spielen. Amici P (2) konnte bei seinen bisherigen zwei Starts in Österreich noch nicht überzeugen und muss sich daher von besserer Seite zeigen. Gallanatics (5) kann durch das Rennen am Silvester-Tag gefördert sein, muss sich aber dennoch enorm steigern da es hier gegen abermals sehr starke Gegnerschaft geht.

Errakis (6) – Love You Venus (10) – Odessas Boy (9)

Einschätzung: 6-10-9-1-7-8-12-11-3-4-2-5


7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:10 – PMU Premium Race 2

Passionate Dream (7)
zeigte beim fünften Rang wieder einen deutlichen Ansatz und trifft in dieser Prüfung auf schlagbare Gegnerschaft, womit nach längerer Zeit wieder ein voller Erfolg möglich erscheint. Dream Gill (4) gefiel bei ihren letzten Platzierungen sehr gut und ist auf Grund ihres starken Antrittes und ihrer Lieblingswegstrecke ebenfalls eine heiße Sieganwärterin. The River H (3) zeigte sich bei seinen letzten Auftritten sehr unsicher, kommt er glatt über den Kurs kann er alle schlagen. Yesterday Venus (9) muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, kommt jedoch aus stärkerer Garnitur womit er trotz des nicht so überragend aussehenden Formenspiegels weit vorne landen sollte. Varenne Venus (6) konnte bei seinen letzten zwei Auftritten nicht so überzeugen, ist bei optimalen Bedingungen aber durchaus für ein Platzgeld vorstellbar. Höwings Wakan (8) benötigt mit der schlechten Ausgangslage ein wenig Rennglück, zeigte aber vereinzelt Ansätze die bei passendem Rennverlauf zu einer Überraschung reichen könnten. CC O (1) befindet sich in guter Form, trifft jedoch auf starke Konkurrenz und wird alles ideal antreffen müssen um ein besseres Geld mitnehmen zu können. Kimboy Mo (5) hat es wie auch Garbo Venus (2) wohl gegen die genannte Konkurrenz zu schwer, weshalb sie als Aussenseiter an den Ablauf gehen.

Passionate Dream (7) – Dream Gill (4) – The River H (3)

Einschätzung: 7-4-3-9-6-8-1-5-2


8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40 – PMU Premium Race 3

Mister Big Yankee (5)
kommt nach Pause wieder an den Ablauf, sollte in dieser für ihn sehr passenden Prüfung aber gleich siegreich vorgestellt werden können. Lady Muscles (4) war zuletzt immer wieder fehlerhaft unterwegs, kommt sie glatt über den Kurs ist sie sicherlich dahinter als nächste Sieganwärterin zu sehen. San Sicario (2) musste in der Vorwoche nach Behinderung zurückversetzt werden, bestätigte aber mit dieser Vorstellung den Sieg und sollte seinen guten Antritt und die hier günstige Startnummer für eine abermals gute Platzierung nutzen können. Royal Roc (9) ist gegen Ende der letzten Saison wieder besser auf Touren gekommen und ist trotz zweiter Startreihe und starker Konkurrenz ein heißer Platzgeldanwärter. Nostradamus Face (8) verfügt über einen sehr guten Antritt, hat jedoch mit der äussersten Startnummer keine gute Ausgangslage womit er wohl eher für ein kleineres Geld in Frage kommt. No Gelt Face (3) kommt aus sehr starker Garnitur und sollte zumindest Chancen auf einen kleineren Geldgewinn besitzen. Blättermann (7) hat es mit der äusseren Startnummer schwer und wird selbst bei optimalen Bedingungen wohl nur um eine kleinere Prämie mitmischen können. Zeppelin Venus (6) trifft es wie auch Up to Date Hanke (1) deutlich zu schwer an.

Mister Big Yankee (5) – Lady Muscles (4) – San Sicario (2)

Einschätzung: 5-4-2-9-8-3-7-6-1

11Rennen3